Zubringer Sauschwänzlebahn

Historische Eisenbahn

  in reizvollen Landschaften

Zubringer Sauschwänzlebahn

Zubringer und Sauschwänzlebahnzoom

Die Stadt Blumberg hat die als "strategische Bahn" im vorletzten Jahrhundert gebaute Bahnstrecke zwischen Blumberg-Zollhaus und Weizen im Jahr 1977 als Museumsbahn für Dampfzüge in Zusammenarbeit mit der EUROVAPOR in Betrieb genommen. Die Museumsbahnstrecke hat eine Länge von 25 km. Sie wurde in den Jahre 1887-1890 von der ehemals "Großherzoglich Badische Staatseisenbahn" erbaut und am 01.05.1976 von der Deutschen Bundesbahn stillgelegt.

Heute ist sie ein technisches Kulturdenkkmal von nationaler Bedeutung und Zeuge der großen Ingenieurbaukunst des 19. Jahrhunderts. Wegen ihres gekringelten Verlaufes wird die Bahn im Volkshund gerne als "Sauschwänzelbahn" bezeichnet.

 

Im altväterlichen Bimmelbahntempo erleben Sie das bezaubernde Kommental, das wildromantische Wutachtal, das geologisch interessante Mühlbachtal, großartige Viadukte, die idyllische Dörfer und Wildwasser überspannen, Brücken und viele Kehrschleifen sowie Deutschlands einzigen Kreiskehrtunnel. Alles in reizvollen Landschaften zwischen Buchberg und Randen, nahe der Schweizer Grenze. 

 
Zubringer Sauschwänzlebahn